Intel Compute Module HNS2600BPSR - Server - Blade - zweiweg - ... 5276017-TD

Intel Compute Module HNS2600BPSR - Server - Blade - zweiweg - keine CPU - RAM 0 GB - kein HDD - GigE, 10 GigE - Monitor: keiner
Artikelnummer: 5276017-TD
Herst. Art. Nr: HNS2600BPSR
Hersteller: Intel
Lagerbestand: 0
Verfügbar ab 01.02.2021
Bruttogewicht: 0,020 Kg
EUR 776.65
ohne USt.

Versandgewicht: 0,020 Kg
Versand mit DHL am nächsten Tag. Versand ab Bestellsumme 50 EUR kostenfrei.

Intel® Directed-I/O-Virtualisierungstechnik (VT-d) ‡ Die Intel® Directed-I/O-Virtualisierungstechnik (VT-d) setzt die bestehende Unterstützung von Virtualisierungslösungen für die IA-32 (VT-x) und Systeme mit Itanium® Prozessoren (VT-i) fort und erweitert diese um neue Unterstützung für die I/O-Gerätevirtualisierung. Die Intel VT-d kann Benutzern helfen, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Systemen sowie die Leistung von I/O-Geräten in virtualisierten Umgebungen zu verbessern. TPM-Version TPM (Trusted Platform Module) ist eine Komponente, die bei Systemstart mithilfe von gespeicherten Sicherheitsschlüsseln, Kennwörtern sowie Verschlüsselungs- und Hash-Funktionen Sicherheit auf Hardwareebene bietet. Integrierter BMC mit IPMI IPMI (Intelligent Platform Management Interface) ist eine standardisierte Schnittstelle, die für Out-of-Band-Verwaltung von Computersystemen verwendet wird. Der integrierte BMC (Baseboard Management Controller) ist ein spezieller Mikrocontroller, der IPMI ermöglicht. Intel® Optane™ Speicher unterstützt ‡ Intel® Optane™ Speicher ist eine revolutionäre neue Klasse von nichtflüchtigem Speicher, der zwischen dem Systemspeicher und dem Datenspeicher angesiedelt ist, um die Leistung und Reaktionsgeschwindigkeit des Systems zu beschleunigen. In Kombination mit dem Intel® Rapid-Storage-Technik-Treiber verwaltet er nahtlos mehrere Speicherstufen, bei Bereitstellung eines virtuellen Laufwerks für das Betriebssystem. Dadurch wird sichergestellt, dass sich häufig verwendete Daten auf der schnellsten Speicherstufe befinden. Intel® Optane™ Speicher erfordert eine spezifische Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Konfigurationsvoraussetzungen finden Sie unter . Unterstütztes Intel® Fernverwaltungsmodul Das Intel® Fernverwaltungsmodul ermöglicht es Ihnen, von einem beliebigen Rechner im Netzwerk sicher auf Server und andere Geräte zuzugreifen und diese zu steuern. Der Remotezugriff umfasst Fernverwaltungsfunktionen mit Energiesteuerung, KVM und Medienumleitung über eine dedizierte Netzwerkkarte (NIC). Intel® Node Manager Der Intel® Intelligent Power Node Manager ist eine plattformeigene Technik, die Energie- und Temperaturrichtlinien für die Plattform umsetzt. Sie ermöglicht die Energie- und Temperaturverwaltung des Rechenzentrums über eine externe Schnittstelle zur Verwaltungssoftware, über die die Plattformrichtlinien festgelegt werden können. Zudem können bestimmte Nutzungsmodelle für die Energieverwaltung des Rechenzentrums festgelegt werden, z. B. Energieeinschränkungen.

Anschlüsse und Schnittstellen

Anzahl der USB-Anschlüsse 2
Anzahl Ethernet-LAN-Anschlüsse (RJ-45) 2
Anzahl serielle Anschlüsse 1
USB-Version 3.2 Gen 1 (3.1 Gen 1)

Grafik

Eingebaute Grafikadapter Nein
Grafischer Ausgang VGA

Leistungen

Code des harmonisierten Systems 8473301180
Exportkontroll-Klassifizierungsnummer (ECCN) 5A992C
Status Launched
Warenklassifizierungssystem zur automatisierten Nachverfolgung (CCATS) G157815L2

Prozessor Besonderheiten

Eingebettete Optionen verfügbar Nein
Intel® AES New Instructions (Intel® AES-NI) Ja
Intel® Trusted-Execution-Technik Ja
Intel® Virtualisierungstechnik für direkte I/O (VT-d) Ja

Software

Kompatible Betriebssysteme VMware*, Windows Server 2019*, Windows Server 2016*, Red Hat Enterprise Linux 7.6*, Red Hat Enterprise Linux 7.5*, SUSE Linux Enterprise Server 15*, SUSE Linux Enterprise Server 12 SP4*, Ubuntu*

Speicher

ECC Ja
Speicherkanäle Dodeca-channel

TOP HERSTELLER